Dynamic Currency Conversion (DCC)

KickBack sichern mit DCC!

Im Zusammenhang mit deinem Kreditkartenvertrag kannst du durch die Dynamische Währungsumrechnung Kick-Back-Zahlungen sichern.

Was ist DCC?

Machst du eine Reise in ein Nicht-Euro-Land, kannst du am Geldautomaten entscheiden, ob du in der Landeswährung abheben möchtest oder in Euro. Viele Verbraucher wählen diese Option, da Sie am Terminal transparenter erscheint.
Du weißt genau, wieviel du vom Konto abhebst, denn du erlaubst dabei, dem Terminalbetreiber die tagesaktuelle Umrechnung des Abhebebetrages. 

Genauso funktioniert es am POS-Terminal. Deine ausländischen Kunden, die gern in Dollar, Yen oder Pfund bezahlen möchten, können sich den Bezahlbetrag tagesaktuell am Terminal anzeigen lassen. Die Abfrage geschieht hier ganz automatisch, sobald eine DCC-fähige Karte eingelesen wird.

DCC ist dabei ein Handfester Vorteil für dich! Denn der Kreditkartenacquirer zahlt dir von deinen Gebühren einen großen Teil zurück! Diese Rückvergütung (oder auch Provision) nennt man Kick Back!

Woher kommt das KickBack?

Die Bequemlichkeit, in der eigenen Landeswährung zu bezahlen, lässt sich der Acquirer ganz gut bezahlen. 
So wie du am Geldautomaten eine Gebühr für die Währungsumrechnung bezahlst, zahlt auch dein Kunde diese Umrechnungsgebühr. 

WICHTIG! Du darfst deinen Kunden nicht zum DCC „zwingen“, indem du die Anfrage am Terminal selbst bestätigst. Der Service ist freiwillig und wird gern in Anspruch genommen.

Vor allem in touristischen Gebieten oder internationalen Business-Städten macht sich das KickBack sehr, sehr angenehm bemerkbar.

Zeigt ein Terminal, daß Geld auswirft
Produkte & Themen
Info & Rechtliches